Das Dartspiel „Blinder Killer“

Posted by & filed under .

Beim Dart gibt es mehr Spielvarianten, als man auf den ersten Blick glauben mag. Sie richten sich nach den Fertigkeiten und der Erfahrung der Spieler. Egal, ob man zu einem Spiel mit Dartautomat oder Scheibe sein Spiel bestreitet, Spaß bringt es in jedem Falle. Das sogenannte „Blinder Killer“ Spiel, zieht immer mehr Spieler in ihren Bann. Diese Variante ist recht speziell. Hierbei werden die Zahlen 1 – 20 auf einzelnen Zetteln geschrieben. Die Zettel werden gefaltet und gemischt. Die Spieler ziehen nun einen Zettel und bekommen so eine Zahl zugewiesen. Die gezogene Zahl bleibt vor den anderen Spielern geheim. Zuvor wird jedoch eine Vereinbarung getroffen. Diese sagt aus ob 3 oder 4 weitere Zettel gezogen werden und beiseitegelegt werden. Alle übrig gebliebenen Zettel werden aufgefaltet. Somit können die Spieler einsehen, welche Zahlen im Spiel sind.

Die Zahlen, die sich im Spiel befindet, werden auf eine Tafel geschrieben und sind somit für jeden Akteur ersichtlich. Dies heizt den Kampfgeist und den Siegeswillen oftmals noch ein wenig an. Hinter diesen Zahlen werden 8 bis 12 Striche gezogen. Je mehr Spieler beteiligt sind, umso weniger Striche sollten gezogen werden.  Nun werfen die Spieler der Reihe nach ihre drei Darts auf die Zahlen, die auf der Tafel stehen. Für jeden Treffer einer aufgeschriebenen Zahl wird ein Strich entfernt. Bei einem Single wird also ein Strich, bei einem Double zwei und bei einem Tripel drei Striche entfernt. Steht hinter einer Zahl kein Strich mehr so scheidet der Spieler, der diese Zahl gezogen hat aus. Sollte sich kein Spieler melden, so handelt es sich um eine blinde Zahl. Gewonnen hat der, dessen Zahl noch zum Schluss übrig bleibt. Er kann sich dann als der sogenannte Killer der Dartscheibe bezeichnen. Am Ende ist es jedoch gleich, wer gewonnen hat. Entscheidend ist der gemeinsame, unbeugsame Sportsgeist.