Den Nebelwald auf Teneriffa erkunden

Posted by & filed under .

Wir haben schon so viel über den Nebelwald Teneriffas gehört, dass wir diesen selbst sehen wollen. Unsere Wanderung beginnt am Forsthaus „Casa Forestal“, das sich im Anagagebirge befindet. Unser Wanderweg führt uns nach kurzem leichtem Aufstieg zu einer Höhle. Wir folgen dem Schild „Taganana Camino de las Vueltas“ und gelangen in den Nebelwald. Dieser mystische Wald lässt große Farne unseren Weg säumen, Lorbeerbäume gesellen sich hinzu und auch die Baumheide, uralt und mit moosbedeckten Stamm fehlt nicht. Wir gehen rechts weiter und nach einer Stunde hat sich der Kiefernwald gelichtet. Der Weg, der den Barranco de la Iglesia kreuzt, bringt uns auf die linke Seite des Hangs des Barrancos und führt uns bergab. Bis jetzt sind wir etwas mehr als eine Stunde unterwegs. Wir wandern durch einen Schilfgürtel bis wir nach Taganana kommen. Wir nutzen den Weg, der uns zur Ortsmitte von Taganana führt und genießen die Rast, die wir auf dem Dorfplatz einlegen.

Der Rückweg wird von Steinmännchen, die auf einer Mauer stehen, markiert. Wir wandern in den Serpentinen nach oben und gelangen zu einer Wegkreuzung. Wir wählen den mittleren Weg, die uns nach unten zum Fuße des Barrancos führt. Wir durchqueren diesen und gelangen auf einen Weg, der uns steil nach oben führt. Wir gehen stur auf diesem Weg weiter, der uns über asphaltierte Straßen führt, bis wir zu einem Forstweg kommen. Dieser Weg führt uns stetig, aber leicht den Berg hinauf bis zu unserem Ziel, dem Forsthaus „Casa Forestal“. Alles in allem waren wir mehr als drei Stunden unterwegs und sind knapp neun Kilometer gewandert. Mehr unter www.derwanderstab.de.