Neuer Glanz für alte Steinböden 

Posted by & filed under .

Neuer Glanz für alte Steinböden

Ein edler Steinboden wie Terrazzo oder Marmor verlieren im Laufe der Zeit ihren schönen Glanz. Sie werden matt, stumpf und unansehnlich, wenn nichts dagegen unternommen wird. Dafür stehen einige Veredelungsmaßnahmen zur Verfügung, damit der Steinboden wieder im neuen Glanz erstrahlen kann. Eine sehr gängige Art und Weise dafür ist die Kristallisation. Dabei handelt es sich um einen speziellen Abschleif- und Poliervorgang. Das Endergebnis kann sich sehen lassen und bringt nicht nur den natürlichen Glanz wieder zum Vorschein, sondern danach ist auch die Widerstandsfähigkeit des Steinbodens erhöht. Steinböden schleifen ist ganz unkompliziert.

Steinböden veredeln mithilfe der Kristallisation

Bei der Kristallisation wird die Oberfläche des Steinbodens auf natürliche Weise erhärtet. Diese Art von Steinböden veredeln wird mittels mikrofeiner Kristallteilchen durchgeführt. Hierbei handelt es sich also nicht um eine Versiegelung des Steinbodens. Gerade bei sehr hochwertigen Steinböden wie Marmor gibt es immer die passende Lösung. Das Steinböden schleifen wird somit überflüssig.

Steinboden polieren bietet viele Vorteile
Bei der Veredelung eines Steinbodens auf diese moderne Art bleibt die Struktur erhalten und die Farben sind wieder aufgefrischt. Des Weiteren ist der Boden nach der Behandlung widerstandsfähiger gegen Kratzer und Schmutz. Dadurch gestaltet sich auch die Reinigung deutlich einfacher. Einen Steinboden polieren lassen bringt eine Vielzahl von Vorzügen. Diese Maßnahme ist besonders empfehlenswert für stark beanspruchte Böden in Küche, Eingangsbereich oder Bad.

Welche Voraussetzungen muss die Oberfläche mitbringen?

Das beste Ergebnis kann garantiert werden, wenn die Oberfläche des Steinbodens gänzlich frei von Verschmutzungen und trocken ist. Ansonsten kann die Wirkungsweise der Kristallisationsflüssigkeit behindert werden. Hierbei ist eine Grundreinigung empfehlenswert, die mit den passenden Reinigungsmitteln vor der eigentlichen Arbeit durchgeführt wird.

Dauerhafter Glanz entsteht

Die Farben des Steinbodens werden wieder intensiver und bieten eine faszinierende Leuchtkraft, die von Dauer ist. Bei der Kristallisation wird im Grunde genommen die Tiefenstruktur des Steins verändert. Die fertige Oberfläche ist kratzfest, schmutzresistent und rutschhemmend. Das Verfahren der Kristallisation kann auf die unterschiedlichsten Steinböden angewandt werden. Selbst für neu verlegte Steinböden kann diese Veredelungsart eingesetzt werden. Im Vergleich zur klassischen Methode wie des Abschleifens ist die Kristallisation deutlich effizienter und auch schneller durchgeführt. Gerne prüfen wir Ihren Steinboden diesbezüglich.