Regelmäßiger Stressabbau verhindert Burn-Out

Posted by & filed under .

Stress ist aus dem modernen Leben kaum mehr wegzudenken und wie eine neue Studie gezeigt hat, er ist auch in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. Zeitnot, Leistungsdruck, permanente Anforderungen im Beruf und im Privatleben, das ständig steigende Tempo, mit dem Dinge erledigt werden sollen, belasten die Gesundheit und können schließlich zum Burn-Out führen. Dieser Begriff umschreibt genau den Zustand, den die Betroffenen empfinden: Ein Ausgebranntsein. Darunter versteht man eine geistige und emotionale Erschöpfung, welche die Leistungsfähigkeit einschränkt, wodurch sich der Druck wiederum erhöht, da der Betroffene die Anforderungen, die an ihn gestellt werden, nicht mehr erfüllt werden. Unter einem Burn-Out subsumieren sich eine Vielzahl an Symptomen, Störungen und Erkrankungen: Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, Infektanfälligkeit, Kopf-, Bauch und Rückenschmerzen, Antriebsschwäche, erhöhte Reizbarkeit, Verdauungsprobleme und Magen-Darm-Störungen, Herz-Kreislaufschwäche mit all den Folgeerkrankungen, welche daraus folgen können wie Magengeschwüre, Herzinfarkt, Depressionen u.a.m. Die Frage ist, wie kann man dieser Stressfalle entkommen? Oder ist das nicht möglich, weil all die klugen Ratschläge wie Sport treiben und so weiter nur Zeit kosten, die man gar nicht hat und daher den Druck nur noch weiter erhöhen? Tatsächlich kann man das Aussteigen aus der Stressfalle lernen. Doch das Wort „lernen“ sagt es schon: Mit guten Vorsätzen ist es selten getan. Am besten man holt sich Hilfe und lernt Schritt für Schritt, wo die persönlichen Schwächen und Stärken liegen und wie man sich im Alltag selbst helfen kann, sich in belastenden Situationen ein Stück Entspannung zu holen. Eine solche Entspannungs-Hilfe wird im Literaturhotel Franzosenhohl geboten, in dem Dr. med. Holzhauer eine Methode gegen Burn-Out anbietet, die sich schon im Rahmen eines Wochenendprogrammes erlernen lässt. Diese individuelle Methode, die auf Achtsamkeit und Biofeedback aufbaut, hat der Mediziner in seiner mehr als 30jährigen Praxis-Tätigkeit entwickelt, und im Literaturhotel mit Hilfe modernster Technik optimiert.