Richtige Pflege für Tattoos und Piercing

Posted by & filed under .

Richtige Pflege für Tattoos und Piercing

Tipps und Tricks für Pflege des Tattoo

Nach der Wahl Ihres Tattoo-Designs und dem eigentlichen Prozess in einem Studio ist die Nachbehandlung bei weitem der wichtigste Aspekt Ihrer Tattoo-Reise. Die Post-Pflege sollte nicht leicht genommen werden – Sie müssen wissen, wie man sich um ein Tattoo so gut wie möglich kümmert. Dasselbe gilt auch für ein Piercing. Im Tattoo Studio Zürich können Sie sich für beide Varianten entscheiden, doch bei beiden Varianten müssen Sie genug Zeit in die Pflege investieren. Nur so können Sie sicher sein, dass alles am Ende gut verläuft.

Die richtige Pflege für Tattoos

In jedem Studio, somit auch im Tattoo Studio Zürich, werden Sie bestimmte Tipps und Tricks bekommen, wie Sie eine gute Postpflege durchführen können. Nachdem das Design fertig ist, muss die „Wunde“ gut von äußeren Einflüssen geschützt werden. Verwenden Sie dafür bestimmte Produkte, die Ihnen Ihr T-Meister empfehlt. Es ist wichtig, dass alles gut gesichert ist und keine Schäden bekommt, sonst kann das am Ende sehr unschön werden. Sie müssen den Vorgang solange wiederholen, bis die Wunde geheilt ist. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie neue Bettlaaken fürs Schlafen benutzen, da es sehr wahrscheinlich passieren wird, dass es jeden morgen Farbe auf ihnen gibt. Deshalb ist es wichtig, gut darauf aufzupassen. Dasselbe gilt für die Kleidung. Die Haut muss durch die Klamotten atmen können, da nur s Ihr neues T-Design seine Endform bekommen kann. Vermeiden Sie auch direkte Sonnenstrahlen oder Schwimmen in Schwimmbädern, da Sie somit das Risiko an Infektionen erhöhen.

Die Pflege für Piercings

Piercings sind nicht gerade einfach zu pflegen, besonders wenn man sie das erste Mal macht. Im Tattoo Studio Zürich bekommen Sie höchste Professionalität, doch Sie müssen dabei auch selber bestimmte Sachen beachten. Die Pflege hängt auch vom Ort ab, wo sich das Piercing befindet. Wichtig ist es, dass Sie Ihre Hände immer vor dem Berühren waschen, da Sie somit das Risiko an Infektionen deutlich senken. Waschen Sie Ihren neuen Liebling sorgfältig, wobei Sie auch bestimmte Produkte brauchen werden. Diese können Sie in den dazu bestimmten Ländern finden. Weiterhin ist es normal, dass es Blut oder Rötungen gibt. Vermeiden Sie direkten Kontakt mit der gepiercten Stelle und ziehen Sie immer weite Klamotten an, falls sich die gepiercte Stelle irgendwo am Körper befindet. Falls es sich um ein Venom-P handelt, sollten Sie die Zunge nicht oft verwenden-also keine Küsse! Seewasser kann Ihnen bei der Pflege, bzw. Reinigung helfen. Das können Sie sich auch im Tattoo Studio Zürich besorgen.