Wirtschaftsprüfer in München strotzen vor Tatendrang

Posted by & filed under .

Sven arbeitet als Wirtschaftsprüfer in München. Nachdem Sven das Studium der Rechtswissenschaften mit Bravour abgeschlossen hat, entschloss er sich den Weg in die Wirtschaftsprüfung einzuschlagen. Nachdem er das nötige Staatsexamen abgelegt hatte, begann er als Wirtschaftsprüfer in München zu arbeiten. Damit man die Genehmigung für diesen Beruf überhaupt bekommt, muss man ausführliche Kenntnisse in Berufsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht darlegen. Wenn man das Abschlussexamen bestanden hat, darf man sich amtlich als Wirtschaftsprüfer bestellen lassen, ganz egal, ob in München oder andernorts. Die Prüfung gilt als äußerst anspruchsvoll und nur die Fleißigsten schaffen den positiven Abschluss. Nach einigen Monaten Vorbereitungszeit ist Sven zur Prüfung angetreten und hat sie mit Erfolg hinter sich gebracht.

Heute hat sich Sven einen äußerst guten Ruf als Wirtschaftsprüfer in München erarbeitet und seine Kunden empfehlen ihn gerne weiter. Für ein paar größere Firmen macht er regelmäßig die Buchhaltung und den Jahresabschluss. Mittlerweile hat er, neben dem Prüfen von Unternehmen, ebenfalls noch andere Tätigkeitsbereiche. Zum Beispiel beschäftigt er sich ebenfalls mit Steuerrecht und berät sowohl Private Personen als auch Firmen. Außerdem hat er auch das Recht, diese vor den Finanzbehörden und den Finanzgerichten zu verteidigen. In seinem Job als Wirtschaftsprüfer in München fertigt Sven ebenfalls Gutachten an und arbeitet als Sachverständiger in allen Bereichen der ökonomischen Betriebsführung. Ist er als Unternehmensberater unterwegs, begleitet er die Unternehmen im Wirtschaftsjahr und bewertet diese nach dem Abschluss. Durch seine Förderung trägt er dazu bei, die ökonomische Lage seiner Kunden zu verbessern. Darüber hinaus ist Sven auch zur Rechtsberatung befugt. Dabei hilft dem Wirtschaftsprüfer aus München selbstverständlich sein abgeschlossenes Jus-Studium.

In seiner Tätigkeit ist er befähigt, viele Tätigkeiten auszuüben, allerdings wegen der besonderen Verantwortung die er übernimmt, muss er auch einige Berufspflichten erfüllen. Zu Beginn seiner Arbeit als Wirtschaftsprüfer musste Sven unterschiedliche Dinge erklären: Auf der einen Seite muss er unabhängig und frei von irgendwelchen Bindungen arbeiten, die ihn in irgendeiner Art beeinflussen könnten. Auf der anderen Seite musste er sich für unbefangen erklären – aus demselben Grund. Dazu kommt noch, dass Sven bei der Arbeit für niemanden Partei ergreifen darf und über die Ergebnisse der Arbeit Verschwiegenheit bewahrt. Diese Verschwiegenheit bietet für Svens Arbeit als Wirtschaftsprüfer in München die Basis seines Erfolgs. Aufgrund dessen hält er sich strikt daran, um das Vertrauen seiner Mandanten nicht einzubüßen. Sven versucht jeden Fall mit absoluter Gewissenhaftigkeit zu erledigen. Der Wirtschaftsprüfer aus München hat große Verantwortung in seinem Beruf und beim kleinsten Fehler kann sehr großer Schaden entstehen.

Heute hat Svens Kanzlei bereits ein paar Mitarbeiter, da Sven als Wirtschaftsprüfer in München so erfolgreich ist. Alle Mitarbeiter sind von Sven umfangreich geschult worden, damit keine Fehler passieren. Es ist auch gedruckt festgehalten, dass Sven als Wirtschaftsprüfer in München nicht gegen das Berufsethos verstoßen darf. Dieses Ethos bestimmt, dass er innerhalb und außerhalb seiner Tätigkeit sich des Vertrauens und der Achtung der Mandanten würdig erweisen muss.