Zauberer in Wien mieten – das Highlight auf jeder Party

Posted by & filed under .

Wer bei einer Feier an Stelle des Alleinunterhalters mit Keyboard und Coverversion von „Living next door to Alice“ lieber etwas Originelles möchte, der kann einen Zauberer mieten. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Zauberer aus Wien, Berlin oder Barcelona kommen soll. In den meisten Großstädten kann man heutzutage einen Zauberer mieten. Beliebt sind diese Zauberer zum Mieten bei Feierlichkeiten wie Hochzeiten oder auch Firmenfeiern. Die Dauer des Programms hängt ganz klar von der Art des Events ab, für die man den Zauberer mieten möchte, beispielsweise ein Zauberer in Wien. In den meisten Fällen kann man mit einer Länge zwischen 15- und 50 Minuten rechnen. Sucht man beispielsweise einen Zauberer in Wien, so findet man im Internet so einige, die sich als beste ihrer Branche betiteln. Viele geben ebenfalls Referenzen an, in denen man nachsehen kann, wo sie bereits aufgetreten sind. Und ist man als Zauberer in Wien bei einer größeren Veranstaltung aufgetreten, stehen die Chancen wesentlich höher, dass einen Menschen kontaktieren, die beispielsweise einen Zauberer in Wien für eine große Firmenfeier engagieren möchten.

Bei Kindergeburtstagsfeiern entscheiden sich manche Eltern hin und wieder dafür, einen Zauberer zu mieten. Wenn man in einer größeren Stadt beheimatet ist, sollte dies kein Problem darstellen. Es ist fraglos einfacher, einen Zauberer in Wien zu engagieren als in einer kleinen Gemeinde. Ist die Distanz jedoch nicht übermäßig groß, hält sich der Preis für die Anreise, wenn man den Zauberer mieten möchte, in Grenzen. Beinahe jeder Zauberer in Wien und auch an vielen anderen Orten, hat eine eigene Homepage, um sich zu präsentieren. Daher kann man sich schon vorab ein wenig informieren. Sollte man sich dazu entschließen, einen Zauberer zu mieten, kann man natürlich auch einige Ansprüche an ihn stellen. Der alte Trick mit dem Hut und dem Kaninchen begeistert nämlich kaum noch jemanden.

Einige Zauberer, die man mieten kann, das gilt für Zauberer in Wien wie auch in anderen Städten, bieten ein individuelles Programm an. Viele von ihnen sind in der Lage, die Show speziell auf das Event abzustimmen. Wenn einer dieser Zauberkünstler beispielsweise auf einer Hochzeit auftritt, kann er bei einigen Tricks das Hochzeitspaar ins Programm einbinden. Ein Großteil der Zauberkünstler, auch die Zauberer in Wien, haben in ihrem Programm für die diversen Events sowohl eine Bühnenshow als auch ein Close Up. In den klassischen Programmen wird meistens mit aufwendigen Utensilien gearbeitet. Hier kommt beispielsweise oft die Zauberbox zum Einsatz, in der vorgetäuscht wird, einen Mensch zu zersägen. Wenn man sich dazu entschließt einen Zauberer zu mieten, der eine Bühnenshow abliefern soll, dann werden mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein paar Freiwillige aus dem Publikum auf die Bühne gebeten, um an der Show mitzuwirken. Ein klassischer Zauberer in Wien oder einer anderen Großstadt kann sicherlich diesen Trick vorführen.

Wenn man jetzt nicht unbedingt einen Zauberer mieten möchte, kann man auch versuchen, sich selber einige Tricks beizubringen. In den speziellen Geschäften für Zauberer, z.B. in Wien, kann man alle erforderlichen Utensilien kaufen. In den Geschäften bekommt man sämtliche Requisiten, wie beispielsweise das traditionelle Seidentuch, magnetische Ringe oder aber auch gezinkte Spielkarten. Allerdings kann man mit diesen einfachen Tricks nur noch wenige Leute beeindrucken. Wenn man den Gästen allerdings ausgefallene und spezielle Tricks zeigen möchte, muss man sich wahrscheinlich doch einen Zauberer mieten.